Rohrumformungs-Maschinen

Rohrumformungs-Maschinen

All-in-one-Maschinen für die Kaltumformung von Rohren mit variierendem Querschnitt

AMBA: Rohr

Auch beim Umformen von Rohren wenden wir das All-in-one-Prinzip an: Der gesamte Prozess bis hin zum Abdrehen des Rohrendes und zum Stempeln läuft in einer einzigen Maschine ab – vollautomatisch, ohne Umspannen und aufwändiges Handling.

Kalt umgeformte Rohre haben generell ein besseres Festigkeitsverhalten als warm umgeformte. Und im Gegensatz zum Drehen wird kein Material abgetragen. Das bedeutet: Das Ausgangsmaterial hat auch an den Übergängen eine gleichmäßige Wandstärke.

So kann bei der Kaltumformung in der All-in-one-Maschine aus einem dünneren Rohr ein Bauteil entstehen, das die gleiche Festigkeit hat wie ein dickeres, warm umgeformtes. Die Konsequenz: Geringere Materialkosten und Gewichtseinsparung bei den Bauteilen.

Kaltumformung und Prozessintegration in einer Maschine - das kann nur AMBA.

Ein Beispiel: Eine Achse in einem Autositz

Ein Anwender formt mit einer unserer Maschinen Rohre, die bisher zum Teil hydraulisch umgeformt und zum anderen Teil zerspanend bearbeitet wurden. Bei diesem formwalzenden Kalibrieren entstehen auf dem Rohr sechs Bereiche mit drei verschiedenen Durchmessern. Der Kunde erzielt Fertigungstoleranzen von +/- 0,05 mm. Gleichzeitig hat er seinen Aufwand für das Handling drastisch reduziert.

Der Nutzen auf einen Blick

  • Durchsatz: 35 Stück pro Minute, mehr als zehnmal so viel wie beim vorher angewandten konventionellen Verfahren
  • bis zu 50 mm Rohrdurchmesser
  • automatisierte Zuführung aus einem Bunker mit hohem Fassungsvermögen
  • deutlich geringer Personalaufwand
  • deutlich geringer Werkzeugkostenanteil